Westermair “Elf“ erleidet Niederlage gegen TSV Allach

SV Nord Lerchenau: Tobias Lippenberger, Simon Scherer, Stefan Lippenberger, Stefan Dehoff, Ilgar Can, Alexander Kirmeyer, Korbinian Hafner (46. Peter Zeussel), Alexander Olozaga Frau, Christian Roth, Patrick Neser, Edin Smajlovic - Trainer: Michael Westermair TSV Allach München: Uli Stadler, Roko Gojani, Michael Scheurer, Ante Kraljevic, Maximilian Worbs (30. Fabian Böswald), Calogero Avanzato (82. Sebastian Eiwanger), Zvonimir Budja, Uli Fries, Robert Juric, Cheikh Toure, Thomas Huser - Trainer: Ljuban Krivosija Schiedsrichter: Maximilian Heliosch - Zuschauer: 80 Tore: 0:1 Thomas Huser (22.), 0:2 Thomas Huser (45.) Gelb-Rot: Ante Kraljevic (78./TSV Allach München), Robert Juric (80./TSV Allach München)


Nach der gerechten Punkteteilung letzte Woche in Untermenzing war an diesem Spieltag der Zweitplatzierte TSV Allach 09 an der Ebereschenstraße zu Gast. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften noch Torlos. Diese Woche musste die Heimmannschaft auf die Angermeir Brüder Martin und Mathias verzichten sowie erneut auf Routinier Patrick Ghigani und den Langzeit verletzten Michael Löbmann. Der SV Nord startete mit einem 4-4-2 in die Partie.


Das Spiel war von Beginn an sehr umkämpft, doch die Gäste kamen immer besser ins Spiel. Nach einigen Abschlüssen aus der Distanz setzte sich Thomas Huser gegen 3 Nordler durch und schoss die Kugel zum 0:1 ins kurze Eck. Danach kam die Heimmannschaft, ihre beste Chance hatte Patrick Neser in der 31. Minute. Sein Schuss wurde aber geblockt. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit kam ein verunglückter Schuss der Allacher zum Torschützen Thomas Huser der ganz klar im Abseits stand. Der Schiedsrichter sah das leider nicht, dadurch konnte Thomas Huser sein Zweites Tor an diesem Tag erzielen.


Zur Halbzeit stand es dann 0-2. Ein bitteres Ergebnis für den SVN, da beide Tore vermeidbar gewesen wären. Zur Halbzeit wurde der Lerchenauer Top Torschütze Peter Zeussel für Korbinian Hafner eingewechselt.


Das Spiel wurde keinesfalls besser, dafür wurden die Zweikämpfe härter geführt. Die beste Chance hatte Peter Zeussel nach 58. Minuten als er die Ecke von Christian Roth ans Aluminium köpfte. In der 78. Minute bekam der Allacher Ante Kraljevic eine Gelb-Rote Karte , nachdem er sich beim Kopfballduell aufgestützt hatte. 2 Minuten später verlor Allach den nächsten Spieler. Diesmal aber vollkommen zurecht. Robert Juric sprang Stefan Lippenberger mit den Stollen voraus ins Sprunggelenk. Der Allacher kann froh sein, dass er für dieses brutale Foul nicht die Rote Karte gesehen hat. Er bekam wie sein Kollege Gelb-Rot. In den letzten Spielminuten war die Heimmannschaft dann logischerweise am Drücker. Die Kopfballchancen von Peter Zeussel und Alexander Olozaga-Frau fanden aber nicht den Weg ins Gästetor. Letztendlich waren die Nordler Chancen aber zu ungefährlich.


Dadurch endete das Spiel 0-2 und Allach festigt den 2. Tabellenplatz. Die Nordler verpassen es erneut sich von den Relegationsplätzen weiter abzusetzen.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon