SVN Reserve vergibt Sieg gegen Olympiadorf

Letzte Woche hatte die Zweite Mannschaft noch ihr Derby gegen den FSV Harthof gewonnen. Diese Woche stand das Spiel gegen den Viertplatzierten SV Olympiadorf München an. Im Hinspiel konnte unsere Mannschaft trotz 2 Roten Karten ein Unentschieden holen. Wegen der Verletzung von Andreas Michler und Marco Müller kam der junge Torhüter Jerome Anton zu seinem 1. Saisonspiel in dieser Saison.


Die Nordler kamen gut ins Spiel und bestimmten die Partie von Anfang an. In der 15. Minute musste dann René Hajdinjak verletzt ausgewechselt werden, er wurde von Tobias Treffer ersetzt. In der 18. Minute hatte der SV Nord Lerchenau dann die erste Ecke im Spiel, nachdem der Torwart den Schuss von Hans Gravenhorst gehalten hat. Die Ecke von Tobias Treffer fand Luca von Weitershausen am hinten Fünfereck, der den Ball zum 1-0 mit einschob. Die Gäste blieben weiter dran. Die nächste gute Chance gab es in der 30. Minuten für den SVN. Hans Gravenhorst bekam den Ball von Alexander Bardin durchgesteckt, unser Mittelstürmer sah leider den freistehenden Timo Samweber nicht, wodurch er selbst abschloss. Der Heimtorwart David Kaiser konnte den Ball halten. Danach wurde die Heimmannschaft gefährlicher! In der 38. Minute wurde der Ball von Nikos Karagiannis in die Mitte zu Mert Akca gespielt. Den flachen Schuss konnte Jerome Anton sehr stark entschärfen. Mit dem 0-1 für die Nordler ging es dann in die Halbzeit.


Das Trainergespann und die Spieler wussten sofort, warum wir das Spiel aus der Hand gegeben haben! Nach dem Führungstreffer schlichen sich immer mehr Abspielfehler im Aufbauspiel ein, wodurch man Olympiadorf die Bälle geschenkt hat. Der Vorsatz für die 2. Halbzeit war natürlich die Fehlpässe einzustellen!


Wie letzte Woche startete die Reserve aus der Lerchenau wie die Feuerwehr. Tobias Tins brachte in der 48. Minute den Ball zu Hans Gravenhorst, der sich gegen Emrah Colak durchsetzte und das 0-2 erzielte. Die Gastgeber pressten nun nicht mehr so stark an, da sie sichtlich geschockt vom Gegentreffer waren. In der 54. Minute spielte Timo Samweber jedoch einen Fehlpass zu Christopher Syhr, der mit einem satten Schuss auf 1-2 verkürzte. In der 58. Minute kam eine Ecke von Olympiadorf in die Mitte, Felix Schramm köpfte den Ball platziert ins lange Eck und erzielte den 2-2 Ausgleichstreffer. Obwohl es tabellarisch für beide Mannschaften um nichts mehr geht merkte man, dass alle Akteure das Spiel gewinnen wollten. In der 67. Minute war Hans Gravenhorst wieder auf dem Weg zum gegnerischen Tor. Der Kapitän Emrah Colak brachte den Nordler als letzter Mann zu Fall. Dafür gab es Freistoß und folgerichtig die rote Karte für den Kapitän der Heimmannschaft. Den Freistoß setzte Lazar Milicevic an den Pfosten, von dort kam der Ball zu René Hajdinjak, der den Ball an den Unterkante der Latte setzte. Timo Samweber eroberte den Ball erneut im Sechtzehner und wurde zu Fall gebracht. Der Gefoulte musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wie schon letzte Woche trat Tobias Treffer zum fälligen Strafstoß an, den schwach geschossenen Ball konnte David Kaiser halten und hielt seine Mannschaft somit im Spiel. Trotz der Überzahl bekam der SVN nicht die Kontrolle über das Spiel. Nach einer Ecke konterte Concorida in der 90. Minute. Johannes Peter-Nolazy erzielte letztendlich das 3-2. Dadurch war die letzte Chance im Spiel ein Freistoß aus 19 Meter. Der Ball wurde von der Heimmannschaft nicht gesperrt, deshalb führte René Hajdinjak den Freistoß schnell aus, sein Außenristschuss ging knapp am Pfosten vorbei.


Der SV Nord gibt das Spiel aus der Hand. Trotz 20 Minuten Überzahl wurde das Spiel noch verloren! Die Jungs waren nach dem Spiel von sich selbst enttäuscht und wollen nächste Woche am letzten Spieltag gegen den SV Am Hart die Saison mit einem Sieg beenden.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon