Nordler nutzen Chancen nicht!

SV Nord Lerchenau: Matthias Angermeir, Satuk Can, Ilgar Can, Korbinian Hafner, Sebastian Bittner, Alexander Rösler, Christian Roth, Dominik Besel (55. Edin Smajlovic), Fernando Ernesto, Peter Zeussel, Martin Angermeir (62. Patrick Neser) - Trainer: Peter Zeussel - Trainer: Michael Westermair TSV Allach München: Uli Stadler, Maximilian Worbs, Zvonimir Budja, Michael Scheurer, Calogero Avanzato (75. Simon Halser), Michael Ott, Florian Krimmer (79. Ennis Ghigani), Samuel Hilgart, Uli Fries, Patrick Ghigani, Afrim Sertolli - Trainer: Ennis Ghigani - Trainer: Patrick Ghigani Schiedsrichter: Holger Schuch (Markt Schwaben) - Zuschauer: 150


Nach dem 3-2 Auswärtssieg im Spitzenspiel gegen den SC Inhauser Moos kam der TSV Allach mit dem Ex-Nordler Patrick Ghigani als Trainer an die Ebereschenstraße. Unsere Mannschaft wollte an die gute Leistung anknüpfen um am SV Lohhof dran zu bleiben.


Die Anfangsphase gehörte aber den Gästen. Sie kamen aber nur aus der Distanz zum Abschluss. Die Schüsse wurden aber nicht zur Gefahr für Matthias Angermeir. Die Nordler taten sich gegen die tief stehenden Allacher schwer, es fehlte unserer Mannschaft ein wenig an Durchschlagskraft! Die erste nennenswerte Chance hatten wir in der 28. Minute nach einer Ecke, der geklärte Ball kam zu Dominik Besel, der den Ball mit links am Tor vorbeischoss. Kurz vor der Halbzeit dann der erste Hochkaräter der Partie! Fernando Ernesto brachte eine Flanke auf den zweiten Pfosten zu unserem Kapitän Martin Angermeir, sein Abschluss konnte Uli Stadler zur Ecke klären. Mit dem 0-0 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause.


Der SVN blieb in der 2. Halbzeit weiter am Drücker. In der 57. Minute fing Christian Roth einen Ball in der gegnerischen Hälfte ab und zog direkt in den Sechtzehner, der Ball wurde jedoch wieder vom starken Uli Stadler gehalten. In der 70. Minute bekam Perer Zeussel am Sechtzehner den Ball, er verpasste es, den einlaufenden Patrick Neser anzuspielen und zog selbst ab, sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Schon 5 Minuten später kam Fernando Ernesto zum Abschluss, sein Flachschuss ging nur wenige Zentimeter am Außenpfosten vorbei. In den letzten 20 Minuten war Allach stehend K.O., sie konnten ihre Defensive kaum noch entlasten. In der 78. Minute bekam der aufgerückte Außenverteidiger Korbinian Hafner den Ball, er setzte sich im 1 gegen 1 durch, sein Schuss mit rechts sorgte aber nicht für Gefahr. Die letzte Chance hatte der eingewechselte Edin Smajlovic! Wieder wurde der Ball auf Korbinian Hafner geschlagen, dieser legte den Ball mit der Brust für Smajlovic ab, dessen Vollspannschuss ging jedoch Richtung Eckfahne.


Am Ende teilen sich Allach und Nord die Punkte. Die Lerchenauer hatten vor allem in der zweiten Halbzeit genügend Chancen das Spiel zu gewinnen. Allach zeigte gegen uns eine sehr gute Abwehrarbeit. Nächsten Sonntag gastieren wir beim jetzigen Zweitplatzierten SV Günding.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon