Nordler gewinnen knapp gegen Attaching!

Letzte Woche gab es einen souveränen Auswärtssieg beim SV Dornach, unter der Woche folgte der Pokalerfolg beim SV Waldperlach. Am Ende der englischen Woche war der Bezirksligaaufsteiger BC Attaching zu Gast. Die Attachinger haben nach 4 Spielen bereits 4 Punkte und belegen Tabellenplatz 10. Der SV Nord kann durch einen Sieg wieder auf Platz 2 rutschen, wobei das Nachholspiel gegen den FC Schwabing noch aussteht. Nach dem Abpfiff bei der 2. Mannschaft liefen die Mannschaften unter der Führung von Dominik Baumgartner ein.


Nach 3 Minuten dann die erste Ecke der Gäste. Diese wird direkt zur Chance! Die Ecke von links landet direkt auf der Latte – Glück für die Nordler. Danach kamen die Nordler aber besser ins Spiel gegen etwas tiefer stehende Gäste. Nach 10 gespielten Minuten dann die erste Ecke der Lerchenauer. Martin Angermeir führt diese kurz auf Karl-Heinz Lappe aus, der den Ball aus 20 Metern an den Querbalken schweißt. Die Attachinger schafften es im Laufe der Partie die Angriffe gut zu verteidigen und versuchten über ihre schnelle Offensive zu kontern. Eine Viertelstunde vor der Halbzeit dann wieder ein Konter der Gäste über die linke Seite! Den Abschluss von Didier Nguelefack konnte Mattias Angermeir noch an den Pfosten wehren, der Rebound von dort konnte von Patrik Pancic geklärt werden. 3 Minuten vor der Halbzeit kamen die Nordler dann über rechts, Sebastian Bittner legt den Ball von dort ins Zentrum zu Karl-Heinz Lappe der wuchtig aus 13 Metern das 1-0 erzielte. Kurz vor der Halbzeit unterläuft dem SV Nord dann noch ein Fehler im Aufbau Spiel, dadurch taucht erneut Nguelefack frei vor Angermeir auf und konnte mit dem Halbzeitpfiff ausgleichen.


Der vermeidbare Gegentreffer schmerzte nach der erarbeiteten Führung. Jetzt hieß es geduldig weiter nach vorne zu spielen, um den Spieltag mit 3 Punkten im Gepäck zu beenden. Die Nordler kamen unverändert aus der Kabine!


Die Blau-Weißen kamen schwungvoll aus der Kabine und drückten nach vorne. Es fehlte meist am letzten Pass, wodurch man hauptsächlich aus der Distanz zum Abschluss kam. Nach 72 Minuten spielten die Nordler es dann besser aus. Patrick Neser verlagert aus dem Zentrum zu Peter Zeussel, dieser findet im Sechtzehner Karl-Heinz Lappe, der den Ball nach einer geschickten Drehung unter die Latte hämmert und das verdiente 2-1 für die Nordler erzielte. 9 Minuten später dann das 3-1, dieses Mal bekommt der Doppeltorschütze Lappe auf außen den Ball, sein strammer Ball findet am 2. Pfosten unseren Kapitän Martin Angermeir, der nur noch einschieben muss. In der 92. Minute konnten die Gäste erneut durch Didier Nguelefack auf 3-2 verkürzen. 120 Sekunden nach dem Anschlusstreffer pfiff der Unparteiische dann die Partie ab.


Somit bleiben die Nordler weiter ungeschlagen und stehen auf Platz 2! Bereits am Freitag steht das schwere Auswärtsspiel beim SV Manching an. Zu diesem fahren wir mit einem Bus, in diesem ist natürlich für das leibliche Wohl gesorgt. Wir haben noch Plätze, bei Interesse meldet euch einfach bei uns!