Nord Lerchenau II siegt gegen Tabellennachbarn Hansa Neuhausen

Nach dem turbulenten Sieg letzte Woche beim Tabellenletzten, ging es für die Lerchenauer mit dem Tabellennachbarn FV Hansa Neuhausen weiter. In diesem Spiel ging es für beide Mannschaften darum, an den Aufstiegsplätzen dran zu bleiben.


Wer gedacht hat, dass unsere Zweite verunsichert ist von dem Spiel letzte Woche liegt komplett falsch. René Hajdinjak schnappte sich in der 2. Minute den Ball und steckte ihn mustergültig auf Tobias Lippenberger durch, der durch seinen 4. Saisontreffer für die frühe 1-0 Führung sorgte. Der SV Nord blieb nach der frühen Führung weiter dominant und kontrollierte das Spiel. In der 14. Minute legte unsere Mannschaft direkt nach! Ein langer Ball der Viererkette landete beim Torschützen Tobias Lippenberger, dieser leitete den Ball zu Bernhard Moch weiter. Moch hängte seinen Gegenspieler ab und versenkte die Kugel zur 2-0 Führung. Nach dem zweiten Tor beruhigte sich das Spiel, die Blau-Weißen gaben das Spiel etwas aus der Hand. Die Gäste bekamen dadurch mehr Spielanteile, in beiden Mannschaften häuften sich aber vorallem im Passspiel die Fehler wodurch es bis zur Halbzeit zu keinen Chancen mehr kam.


Zum Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Neuhausener immer besser ins Spiel. In der 53. Minute dann die erste Chance der Gäste. Nach einer schnellen Kombination über unsere linke Seite wurde der Ball quergelegt, der Hansa-Stürmer schoss den Ball aus 7 Metern über das Tor. Nach einer Stunde wurde der Ball auf Patrick Unterstein durchgesteckt, dieser schob frei vor Andreas Michler zum Anschlusstreffer ein. Der Schiedsrichter entschied jedoch fälschlicherweise auf Abseits, deshalb blieb es bei der 2-0 Führung für den SVN. In der 67. Minute war es wieder ein Angriff über links, im Nordler Sechtzehner standen sich die Gäste selbst im Weg wodurch es nicht gefährlich wurde. In der 78. Minute sorgte Tobias Lippenberger für die Vorentscheidung. Hans Gravenhorst setzte sich über links durch und legte den Ball in den Rücken der Abwehr, die Neuhausener klärten den Ball nach rechts und protestierten, dass der Ball im Aus gewesen sei. René Hajdinjak bekam rechts den Ball und legte ihn während der Proteste in die Mitte zu Lippenberger, der den Ball im Tor zum 3-0 Endstand versenkte.


Der SV Nord Lerchenau II gewinnt zu Saisonbeginn 5 von 6 Spielen und festigt damit den 4. Tabellenplatz. Nächste Woche gastieren wir beim Tabellenführer FT Gern.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon