Nord Lerchenau gewinnt auch gegen Manching!

Am Freitag kam es schon zum ersten Topspiel in der Bezirksliga Nord. Der SV Nord (2. Platz) reiste zum SV Manching (3. Platz). Beide Mannschaften können bei einem Sieg vorübergehend die Tabellenspitze übernehmen, wobei der SV Nord noch ein Spiel weniger als Manching und Feldmoching hat. Um ca. 16 Uhr versammelte sich die Mannschaft mit ca. 50 Fans an der heimischen Bezirkssportanlage um die Auswärtsfahrt nach Manching anzutreten!


Die Nordler stoßen unter Applaus der Auswärtsfans an. Der Gastgeber kommt besser ins Spiel, der erste Angriff bereits nach 120 Sekunden. Nach einer Spielverlagerung auf unsere rechte Seite, dringt Thomas Schreiner mit viel Tempo in unseren Sechtzehner ein, sein Abschluss kann jedoch zur Ecke geklärt werden. Der Gastgeber versuchte den Spielaufbau der Gäste früh zu stören und kam dadurch etwas besser ins Spiel. Nach 11 Minuten dann die erste Chance für die Lerchenauer. Nach einer Ecke kommt Karl-Heinz Lappe zum Abschluss, der geblockt werden konnte. Nach einer Viertelstunde wieder die Blau-Weißen. Edin Smajlovic dringte über die rechte Seite durch, sein strammer Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Schon 5 Minuten später wieder eine Ecke für die Gäste, die immer aktiver wurden. Die Ecke von Kapitän Martin Angermeir kommt stramm Richtung erster Pfosten, wo Smajlovic den Ball vor dem herausstürmenden Keeper verlängert. Der Klärungsversuch der Manchinger landet bei Lazar Cavnic der den Ball zum 1-0 in die Maschen setzt. Manching wollte direkt antworten. 5 Minuten nach der Führung kommen die Manchinger durchs Zentrum. Den strammen Schuss aus 20 Metern kann Matthias Angermeir überragend parieren. Eine Viertelstunde vor der Pause kamen dann wieder die Nordler. Eine Flanke von Lazar Cavnic findet am 2. Pfosten den einfliegenden Lappe, der leider nur mit der Fußspitze an den Ball kommt. 10 Minuten vor der Halbzeit dann wieder die Hausherren. Sie verlagern das Spiel nach rechts von dort spielen sie ein Pass in die Tiefe, die Flanke von der Grundlinie nickt Rainer Meisinger zum 1-1 ein. Ein super Angriff führt zum Ausgleich. Der SV Nord schlug um ein Haar direkt zurück. Von rechts flankt Lappe auf Zeussel der den Ball aus 7 Metern über die Latte setzt. 5 Minuten vor der Halbzeit findet Smajlovic Sebastian Bittner im Zentrum, der auf Lappe durchsteckt, dessen Schuss geht über das Tor. Kurz vor der Halbzeit nochmal die Gäste. Der Schuss aus 20 Metern ging an den Pfosten - Glück für den SVN.


Nach gutem Beginn der Heimmannschaft kamen die Nordler immer besser in die Partie und nutzten den ersten Fehler der Gäste. Beim Ausgleich zeigten die Manchinger ihre Qualitäten. In der zweiten Halbzeit ging es darum, an die Leistung anzuknüpfen um mit 3 Punkten nach Hause zu reisen.


Kurz nach der Halbzeit wieder ein Fern Schuss der Gastgeber, den Matthias Angermeir aber sicher hält. Die Partie flachte aber etwas ab, es gab auf beiden Seiten keine zwingende Chancen mehr, keine der beiden Mannschaften wollte einen Fehler machen. Nach einer Stunde dann eine knifflige Situation. Der Diagonalball von Giuliano Rubenbauer findet Lazar Cavnic, der Richtung Tor geht und zu Fall kommt. Das Schiedsrichtergespann entschied auf Weiterpspielen, die Nordler forderten natürlich Elfmeter. Kurz danach kam der SVM über die rechte Seite, die stramme Flanke wurde knapp verpasst - Manching wurde wieder aktiver. 20 Minuten vor Schluss wird ein Abschlag von Matthias Angermeir auf Lazar Cavnic verlängert, dieser spielt seinen Gegenspieler aus und flankt auf Peter Zeussel, der per Seitallzieher das 2-1 für die Nordler erzielte - Traumtor! Kurz darauf die rießen Chance zum 3-1. Lappe kommt von der linken Seite frei zum flanken und findet Cavnic im Zentrum, dessen Kopfball jedoch zu zentral ist. Kurz drauf klappte es mit dem 3-1! Sebastian Bittner legt am Sechtzehner mit der Hacke auf Cavnic ab, der steckt auf Lappe durch welcher eiskalt einschiebt. Nach der Vorentscheidung passierte nichts mehr, die Manchinger gaben sich nach dem 1-3 geschlagen.


Die Nordler fahren 3 Punkte gegen starke Manchinger ein. Zum Ende der Partie waren die Nordler einfach effektiver. Weiter geht es bereits am Donnerstag mit dem Heimspiel im Pokal gegen den TSV München Solln, bevor am Sonntag das Derby und gleichzeitig Spitzenspiel (1. gg 2.) gegen die SpVgg Feldmoching ansteht.