Dritte Mannschaft gewinnt erneut deutlich!

Freitag Abend, Auswärtsspiel, Flutlicht, die Grundlage für ein spannendes Fußballspiel war gelegt. Unsere Drittvertretung hatte jedoch etwas Personalmangel, sodass die Spieler Guiliano Rubenbauer, Justin Haffendorn und Marc Buchner aus der A-Jugend aushalfen, zudem fehlte Trainer Jakob Schlagintweit dieser wurde vom A-Jugend Trainer und Spieler der 1. Mannschaft Dominik Besel ersetzt. Nun zu den Spieldaten, im Hinspiel Mitte September musste sich der SVR am zweiten Spieltag klar mit 1-4 geschlagen geben. Auch heute mit 5 Siegen in Folge war es das klare Ziel 3 Punkte einzufahren und zumindest bis Sonntag Mittag auf Platz 2 zu stehen, bevor der SC Freimann ihr Spiel absolviert.


Der SVNL zeigte direkt was das Ziel war, durch ein kompaktes Zentrum und gezieltes Pressing wurde der Gastgeber zu langen Bällen gezwungen. Riedmoos war auch gewillt den Spielaufbau der Gäste früh zu stören, was aber gegen die verschiedenen Varianten nicht so gut funktionierte. Nach 5 Minuten setzte Robin Huiber den jungen Guiliano Rubenbauer auf der linken Seite in Szene, dieser setzte sich durch und erzielte durch einen Schuss ins kurze Eck das frühe 1-0 für die Nordler. Schon 4 Minuten später spielte Justin Haffendorn auf den durchlaufenden Robin Huiber, der frei vor Kevin Seidler auf 2-0 erhöhte. Nach rund 15 Minuten eine Kopie des 2-0 wieder Haffendorn auf Huiber - 3:0. Die Nordler hatten früh einen komfortablen Vorsprung. Auch nach den 3 Toren hatte Marcel Daniel alleine 2 mal die Möglichkeit die Führung weiter auszubauen. Nach rund 25 Minuten ließen die Lerchenauer dann etwas nach, durch unsauberes Passspiel und leichtsinnige Ballverluste sorgte man selbst dafür, dass die Grün-Weißen die Möglichkeiten zum Anschluss hatten, doch diese wurden entweder von Vincent Balleng gehalten und kläglich vergeben. 3 Minuten vor der Halbzeit dann ein früher Ballverlust der Heimmannschaft, Tobias Tins setzte sich gegen 2 Mann durch und schob souverän zum 4-0 ein.


Eine komfortable Halbzeitführung für die Blau-Weißen. Besel zeigte sich grundlegend zufrieden, er mahnte nur dass man wieder mehr kombinieren solle und defensiv wieder etwas konzentrierter verteidigen soll. Zur Halbzeit wurden drei Wechsel vorgenommen Marc Buchner, Luca von Weitershausen und Achraf Ben Latifa ersetzten Robin Huiber, Guiliano Rubenbauer und Justin Haffendorn.


Die Nordler stießen in der 2. Halbzeit an, der Ball zirkulierte durch die Abwehrreihe, nachdem Riedmoos hoch stand schlug Torhüter Vincent Balleng den Ball, dieser rutschte auf den eingewechselten Luca von Weitershausen durch, der 50 Sekunden nach seiner Einwechslung das 5-0 erzielte. Riedmoos gab nicht auf und presste weiter vorne an, was Räume schaffte. In der 55. Minute landete ein missglückter Klärungsversuch der Gastgeber bei von Weitershausen der durch sein zweites Tor des Tages auf 6-0 erhöhte. Danach waren auch die letzten Hoffnungen der Heimmannschaft begraben. Der Doppeltorschütze von Weitershausen ließ noch Tor 3 und 4 liegen zudem wurden Marc Buchner noch zwei Chancen vom sonst souveränen Schiedsrichter Georgios Mitsakos wegen vermeintlichem Abseits genommen. Der Schlusspunkt in der 88. Minute, eine Ecke von Tobias Treffer rutschte auf Kevin Schwarz durch, dessen Schuss wurde von Marc Scheitzach Mc-Elroy zum 7-0 abgefälscht.


Eine super Leistung der 3. Mannschaft die auch in der Höhe verdient gewonnen haben. Die Mannschaft trat konzentriert und fokussiert auf und legte früh den Grundstein für den Sieg. Nächste Woche ist der FC Phönix Schleißheim III an der Ebereschenstraße zu Gast.