Auftaktsieg von Nordler Reserve zum Saisonbeginn

SV Nord Lerchenau II: Tobias Lippenberger, Sascha Adam, Jakob Winterer, Marcel Daniel, Can Patrick Saat, Bernhard Moch, Taylan Eroglu (82. Lazar Milicevic), Matthias Beck (37. Matthias Konrad), Robin Kuntzsch, Alexander Bardin (51. Rene Hajdinjak), Hans Gravenhorst - Trainer: Dietmar Lippenberger - Trainer: Alexander Hagedorn VfB München: - Trainer: Athanasios Catsigiannis Schiedsrichter: Hubert Lemler - Zuschauer: 60 Tore: 1:0 Rene Hajdinjak (85.)

Die Saison 2019/2020 began für unsere Mannschaft mit einem Heimspiel gegen den VFB München. Die heutigen Gäste konnten in der vergangenen Spielzeit in beiden Spielen besiegt werden. Personell mussten die Trainer urlaubsbedingt auf Jakob Schlagintweit, Luca von Weitershausen, Andreas Michler und Sebastian Wanninger verzichten, zudem konnte Tobias Treffer krankheitsbedingt nicht spielen.


Der SVN startete besser in die Partie und spielte hauptsächlich über die linke Seite. In der 11. Minute dann die erste Chance für die Hausherren. Unser Innenverteidiger Jakob Winterer spielte den Ball auf unseren Linksaußen Patrick Saat, der seinen Gegenspieler im Laufduell abschütteln konnte! Der Gästetorwart Andreas Emberger konnte den schwachen Schuss jedoch halten. In der 17. Minute verlängerte Robin Kuntzsch den Ball an den zweiten Pfosten. Mathias Beck setzte den Ball an das Außennetz. Die Nordler blieben dominanter, konnten aber ihre langen Ballbesitzphasen nicht in zwingende Torchancen umwandeln. Sparta hatte ihre erste Chance nach einer Ecke, der Kopfball ging jedoch weit über den Kasten von Tobias Lippenberger. In der 37. Minute musste Mathias Beck verletzungsbedingt ausgewechselt werden, er wurde von Mathias Konrad ersetzt. Unsere Jungs agierten weiter ideenlos im Spiel nach vorne!


Für die 2. Halbzeit war der Plan klar! Die Trainer forderten, dass Spiel über außen zu fokussieren, da dort Geschwindigkeitsvorteile vorhanden waren.


Die Mannschaften starteten ruhig in die zweite Hälfte. Im Aufbauspiel schlichen sich im Laufe der Zeit auf beiden Seiten immer mehr Abspielfehler ein, wodurch es zu keinen Chancen kam. Sparta hatte in der 68. Minute dann die nächste Chance! Nach einem Konter wurde der Ball zu Philip Kottmann gespielt. Sein Abschluss war zu zentral, dadurch konnte Tobias Lippenberger den Ball sicher fangen. Der eingewechselte René Hajdinjak kurbelte das Angriffsspiel nochmal an! Sein Schnittstellenball in der 75. Minute auf Lazar Milicevic konnte der herauslaufende Torhüter gerade noch klären. In der 85. Minute bekam der SVN einen Freistoß auf der linken Außenseite zugesprochen. René Hajdinjak brachte den Ball in die Mitte. Der Ball flog an Freund und Feind vorbei und fand dadurch direkt den Weg ins Tor. Durch das späte Tor gingen wir mit 1-0 in Führung. Kurz vor Schluss hatten die Gäste dann nochmal die riesige Chance auf den Ausgleich. Nach einer schnellen Kombination fand die flache Hereingabe den freistehenden Philip Kottmann. Sein Torschuss wurde durch einen starken Reflex unseres Torhüters abgewehrt.


Danach war das Spiel aus und unsere „Zwoate“ feiert den ersten Dreier der Saison, zudem zeigte der SVN eine Leistung die Lust auf mehr macht! Das nächste Spiel ist am 08.09 gegen den TSV Oberpframmern.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon