Alali schießt Nord Lerchenau III zum Sieg!

Mit 3 Siegen im Gepäck reisten die Nordler zum Nachbarn SC Lerchenauer See. Der SCL steht auf dem 8. Tabellenplatz der C-Klasse 2.


Unser Coach, Jakob Schlagintweit mahnte schon während der Woche, dass ein schweres Spiel ansteht, denn den Gastgebern wurde während der Woche 6 Punkte abgezogen. Ohne diesen Punktabzug würde der SCL vor dem SVN in der Tabelle stehen. Aus der 2. Mannschaft unterstützten Nedim Halilovic, Marcel Daniel, Leopold Moritz Braun, Jakob Winterer und Tobias Treffer, aus der A-Jugend half Marcel Schaitl aus.


Schiedsrichter Siegfried Huber pfiff die Mannschaften schon frühzeitig aus der Kabine, weshalb auf beiden Seiten Eile geboten war. Die Nordler fanden zu Beginn besser ins Spiel. Gefährlich wurde es für die Lerchenauer nur wenn sie den Ball im Spielaufbau verloren haben, doch die Abschlüsse der Gastgeber wurden nicht gefährlich. Die erste gute Chance führte dann direkt zur Nordler Führung. Ein langer Ball fand den überlaufenden Marcel Daniel, dessen Ball in den Rückraum ließ Tobias Treffer für Marcel Schaitl durch, der den Ball wuchtig zum 0-1 verwandelte (18. Minute). Schon zwei Minuten später dann die große Chance zum zweiten Tor. Andreas Treffer flankt von links. Patrick Daniel köpft freistehend auf Driton Emini. Nach einer halben Stunde wird Andreas Treffer dann von Dominic Petti kurz vor dem Sechtzehner gefoult. Den fälligen Freistoß brachte Tobias Treffer Richtung zweiter Pfosten, wo Nedim Halilovic den Ball knapp verpasste. In der 33. Minute erobert dann Patrick Daniel den Ball nähe der Mittellinie, von dort dribbelte er unwiderstehlich in den gegnerischen Sechtzehner und erhöht auf 2-0. 10 Minuten vor der Halbzeit dann wieder der SCL. Markus Miersch bekommt auf der rechten Seite den Ball und setzt zur Flanke an, der Ball rutscht Miersch über den Fuß und wird immer länger, letztendlich schlägt der Ball unhaltbar im Kreuzeck von Andreas Vorsilka ein. Ein krummes 1-2, welches den Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt hat. Bis zur Halbzeit blieben die Schwarz-Weißen die bessere Mannschaft.


Mit dem 2-1 für die Nordler gingen die Mannschaften in die Halbzeit. Die Lerchenauer überzeugten 30 Minuten und hätten durchaus höher in Führung liegen können. Das 1-2 veränderte das komplette Spiel. Coach Schlagintweit mahnte konzentriert in die 2. Halbzeit zu gehen und an die Anfangsleistung anzuknüpfen. An der Mannschaft wurde nichts geändert.


Doch die Heimmannschaft kam sehr druckvoll aus der Kabine. Schon 5 Minuten nach Wiederanpfiff dann ein Standard aus dem Halbfeld. Den Flugball konnte der SVN nicht richtig klären, wodurch Nicolas Weidenbach den Ball zum 2-2 Ausgleich ins kurze Eck schoss. Nach dem Ausgleich stemmte sich der SV Nord gegen die Angriffe des SCL wodurch sich das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Jakob Schlagintweit ersetzte die verwarnten Tobias Treffer und Mohammed Emin-Erdem durch Mohamad Alali und Jakob Winterer. Beide Mannschaften kamen kaum zu Chancen. Die Nordler wurden hauptsächlich nach Standards gefährlich. Die Konterversuche des SCL wurden gut verteidigt. In der 86. Minute dann der Lucky-Punch durch die Nordler. Kapitän Andreas Treffer spielte im Fallen auf den eingewechselten Mohamad Alali der sich durchsetzte und das erlösende 3-2 für den SV Nord erzielte. Die letzten Angriffsversuche der Gastgeber wurden aber nicht mehr zur Gefahr. Nach 4 Minuten Nachspielzeit pfiff Siegfried Huber die Partie ab.


Der Anschlusstreffer drehte das komplette Spiel dadurch fand der See besser ins Spiel. Am Ende gewinnen die Nordler trotzdem das Spiel, nachdem sie in den ersten 30 Minuten verpassten höher in Führung zu gehen. Durch den Dreier springen die Nordler auf Platz 3. Am nächsten Wochenende gastiert der Tabellenzweite SC Freimann an der Ebereschenstraße. Durch einen Sieg könnte die Mannschaft von Jakob Schlagintweit bis auf einen Punkt an die Freimanner heranrücken, zudem hat der SV Nord ein Spiel weniger als der SC Freimann.