Westermair „Elf“ überzeugt erneut

TSV Indersdorf: Andreas Koll, Markus Stingl (74. Tobias Altstiel), Lukas Herzberg, David Diemer (46. David Isemann), Christof Pihale, Franz Wianski, Jonas Scherer, Stefan Aust, Can Luca Akdere (46. Foday Sesay), Marcel Truntschka, Tim Elstner - Trainer: Frank Peuker SV Nord Lerchenau: Matthias Angermeir, Satuk Can, Ilgar Can, Korbinian Hafner, Patrick Neser (79. Stefan Lippenberger), Philip Grahammer, Christian Roth, Edin Smajlovic, Fernando Ernesto (62. Sebastian Bittner), Peter Zeussel, Martin Angermeir (78. Dominik Besel) - Trainer: Peter Zeussel - Trainer: Michael Westermair Schiedsrichter: - - Zuschauer: 60 Tore: 0:1 Patrick Neser (22.), 0:2 Edin Smajlovic (31.), 0:3 Satuk Can (68.)


Nach dem deutlichen Derbysieg letzte Woche stand am 2. Spieltag das schwere Auswärtsspiel beim TSV Markt Indersdorf an. Im Vergleich zu letzter Woche rückten Martin Angermeir und Fernando Ernesto in die Startelf. Dafür mussten Sebastian Bittner und Dominik Besel auf der Bank Platz nehmen.


Der SVN dominierte von Anfang an das Spiel. Die Heimmannschaft zog sich bis zur Mittellinie zurück und überließ den Nordlern den Ball. Die erste Chance gab es nach 7 Minuten als Ilgar Can den Ball nach der Ecke von Martin Angermeir knapp am Tor vorbei köpfte. Schon 3 Minuten später fand die Flanke von Fernando Ernesto am langen Eck auf der Höhe der Auslinie Philip Grahammer. Dieser köpfte den Ball nochmal ins Zentrum, fand jedoch keinen Abnehmer. Danach waren die Hausherren dran! In der 15. Minute kam Marcel Truntschka im Sechtzehner an den Ball. Sein Schuss konnte gerade noch von Philip Grahammer abgeblockt werden! Im direkten Gegenzug schickte Korbinian Hafner Edin Smajlovic, dieser lupfte den Ball über den herausstürmenden Andreas Koll. Franz Wianski konnte den Ball noch auf der Linie klären! In der 22. Minute spielte Satuk Can einen flachen Pass auf den einlaufenden Patrick Neser, Neser setzte sich im Zweikampf durch und umkurvte Andreas Koll, den Ball schob er letztendlich zum hochverdienten 1-0 ein. In der 31. Minute bekam Peter Zeussel auf der rechten Seiten den Ball, er brachte die Flanke in die Mitte. Dort verschätzte sich der Indersdorfer, sodass der Ball zu Edin Smajlovic kam, dieser nahm den Ball mit der Brust an und schoss ihn ins Kreuzeck zum erlösenden 2-0.


Der SV Nord kam zum Anpfiff der 2. Hälfte unverändert aus der Kabine. Wie schon in der 1. Hälfte kontrollierte Nord das Spiel, Indersdorf stand weiter tief aber kompakt, dadurch war es für uns schwer, Großchancen zu kreieren. Zudem konzentrierten sich die Hausherren weiter aufs kontern. Die Blau Weißen Gäste kamen zu Beginn nur aus der Distanz zu Torabschlüssen! In der 62. Spielminute kam Sebastian Bittner für Fernando Ernesto. In der 68. Minute setzte sich Satuk Can auf der rechten Seite durch, und zog von dort nach innen. Sein Linksschuss fand den direkten Weg ins Tor, somit erhöhte Nord auf 3-0! Danach wurde das Spiel etwas ruhiger. Unser Coach Michael Westermair brachte Stefan Lippenberger für den Torschützen Patrick Neser und den Derby Doppelpacker Dominik Besel für Martin Angermeir. In den letzten 10 Minuten drückte der TSV nochmal um das erste Saisontor erzielen zu können. Mathias Angermeir und seine Hintermannschaft wollten dieses Spiel natürlich ohne Gegentor beenden! In der 85. Minute kam der Indersdorfer Foday Sesay frei im Sechtzehner an den Ball. Ilgar Can konnte den Schuss gerade noch blocken.


Durch den souveränen und dominanten Auftritt konnten wir das Spiel verdient mit 3-0 gewinnen. Dadurch haben wir jetzt 6 Punkte und 7:1 Tore und stehen in der Tabelle auf Platz 2. hinter dem SV Lohhof. Nächste Woche ist die Reserve vom ASV Dachau zu Gast an der Ebereschenstraße.




  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon