Gerechte Punkteteilung in der Lerchenau

SV Nord Lerchenau: Matthias Angermeir, Stefan Lippenberger (46. Patrick Neser), Michael Löbmann, Ilgar Can, Alexander Kirmeyer (77. Simon Scherer), Korbinian Hafner, Edin Smajlovic, Christian Roth, Patrick Ghigani, Alexander Olozaga Frau, Dominik Besel (81. Michael Dehoff) - Trainer: Michael Westermair SpVgg Erdweg: Dominik Chlubek, Josef Flunk, Stefan Stegmair, Florian Riedmair, Johannes Reindl, Anton Burghart, Sebastian Schuff, Niklas Keller, Kevin Steinborn, Pirmin Lechthaler, Tobias Egerland (60. Dominik Webersinke) (78. Florian Reinbrecht) - Trainer: Sebastian Schuff Schiedsrichter: Joachim Bartl - Zuschauer: 80 Tore: 0:1 Niklas Keller (40.), 1:1 Edin Smajlovic (49.)


Nach dem hohen Sieg gegen Bergkirchen hatten wir gestern das nächste richtungsweisende Spiel gegen Erdweg.


Das Spiel war von Anfang an umkämpft. Es gab während der ersten Halbzeit wenig Chancen. Es gab viele intensive Zweikämpfe im Mittelfeld. Hauptsächlich gab es Chancen durch Fernschüsse oder Standards. In der 40.Minute kam Niklas Keller dann im Zentrum kurz vorm Nordler Strafraum an den Ball. Er zog aus etwa 25 Metern ab und erzielte das 0-1. Mit diesem Ergebnisstand gingen die Mannschaften auch in die Halbzeit.


Die Nordler wollten aus ihren Ballbesitzphasen für mehr Torgefahr sorgen.


Genauso kam unsere Erste aus der Kabine. In der 49. Minute setzte sich Edin Smajlovic auf rechts gut durch und konnte den 1-1 Ausgleichstreffer erzielen. Danach übernahmen die Nordler klar die Kontrolle! Die beste Chance zum Ausgleich hatte der Torschütze selbst. In der 55. Minute, als unser Spielmacher Patrick Ghigani den Ball auf Edin Smajlovic in den gegnerischen Strafraum spielte. Dieser brachte den Ball gut unter Kontrolle. Edin konnte den herausstürmenden Torhüter leider nicht überwinden. Danach gab es noch eine Doppelchance. Erst der gefährliche Schuss unseres Kapitäns Christian Roth, dann aus der daraus folgenden Ecke die Kopfballchance von Alexander Olozaga-Frau. Nach den sehr starken 30 Minuten wurde das Spiel wieder härter. Die Angriffe beider Mannschaften wurden meistens schon im Ansatz durch Fouls gestoppt. In der 76. Minute hatte Erdweg dann einen Freistoß aus 20 Metern. Der sehr gut getretene Freistoß konnte sehenswert von Matthias Angermeir pariert werden. Das waren die Highlights des Spiels!


Letztendlich ein Punkt der keiner Mannschaft weiterhilft. Nächste Woche kommt der FC Fasanarie Nord zum Derby an die Ebereschenstraße.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon