Pokalkrimi mit besserem Ende für TSV Allach 09!

Nach 2 Freilosen startete unsere Mannschaft auch endlich in den Pokal! Zu Gast waren wir beim TSV Allach 09 rund um Spielertrainer Patrick Ghigani. Nachdem sich Stefan Lippenberger beim Aufwärmen verletzte, ersetzte ihn Ilgar Can zum Spielbeginn. Auf dem kleinen Kunstrasen pfiff Fotios Seimenis pünktlich an.


Auf dem kleinen Platz versuchten beide Mannschaften früh durch Pressing den Ball zu erobern. Die erste Chance hatten dann die Lerchenauer! Nach 6 Minuten setzte sich Sebastian Bittner im Zentrum durch und spielte Kapitän Martin Angermeir an, dieser schoss direkt, doch Uli Stadler konnte den Ball gut halten. Schon 180 Sekunden später kamen die Gastgeber. Nach einer Flanke von der rechten Seite verlängerte Duro Ereiz den Ball ins lange Eck zum 1-0! Die Gäste schlugen jedoch schon 5 Minuten später zurück. Sebastian Bittner verlagerte den Ball auf die linke Seite zu Korbinian Hafner, dessen Flanke fand Karl-Heinz Lappe, der seinen Fuß reinhält und zum 1-1 ausgleicht. Dieses Mal blieben die Nordler am Drücker, Stephan Hagleitner verlagerte das Spiel auf die rechte Seite zu Satuk Can, dieser tropfte den Ball direkt zu Martin Angermeir dessen Schuss knapp am Tor vorbeiging. In der 16. Minute kamen die Gäste wieder über rechts, nach einer Flanke hatte Thomas Huser zu viel Platz und konnte freistehend zum 2-1 einschieben. Danach wurde das Spiel etwas ruhiger, es war ein zweikampfbetontes Spiel, dass sich im Mittelfeld abspielte. 9 Minuten vor der Halbzeit dann ein Standard aus dem Halbfeld für die Blau-Weißen. Dominik Besel brachte den Ball auf den zweiten Pfosten zu Satuk Can dessen Kopfball vom Pfosten ins Aus ging. Die letzte Aktion der 1. Halbzeit gehörte dann nochmal den Grün-Weißen. Nach einer Ecke kam Ante Kraljevic aus 20 Metern zum Abschluss, sein wuchtiger Schuss ging knapp am Kreuzeck vorbei.


Mit einem 2-1 Rückstand ging unsere Mannschaft in die Halbzeit, sie nahm sich vor aggressiver und höher zu pressen. Zudem kam David Teufl für Matthias Angermeir und Alexander Rösler für Ilgar Can in Spiel.


Schon nach 4 Minuten kam nach einer direkten Kombination Martin Angermeir per Volley zum Abschluss. 180 Sekunden später ließen die Nordler eine unnötige Ecke zu, die Ecke der 09er konnte aus dem Sechtzehner geklärt werden, der Ball kam zu Thomas Huser, der sich den Ball auf den linken Fuß legt und eiskalt ins Kreuzeck setzte. Nach dem 3-1 unterliefen den Nordlern immer mehr Abspielfehler, dies legte sich aber zum Ende der Partie wieder. In der 85. Minute dann der Anschlusstreffer. Christian Roth sucht einen Doppelpass am Allacher Sechtzehner, sein Pass ins Zentrum findet Edin Smajlivic der trocken verwandelte. In der letzten Aktion des Spiels schmissen die Nordler alles nach vorne ein Ball von Besel findet Martin Angermeir, der im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, der Schiedsrichter Seimenis gab folgerichtig Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Stephan Hagleitner sicher zum späten Ausgleich!


Auf die 90 Minuten folgte ein Elfmeterschießen. Die Mannschaften sammelten sich und gaben ihre Schützen bekannt. Die Allacher fingen an und verwandelten souverän. Edin Smajlovic war der 1. Schütze der Nordler und scheiterte an Uli Stadler, die weiteren Schützen der beiden Mannschaften verwandelten jeweils souverän, sodass der TSV Allach 09 mit 8-6 n.E. in die nächste Pokalrunde einzog.


Somit ist unsere Pokalsaison schon nach einem Spiel beendet. Der Fokus gilt jetzt unserem Heimspiel am Sonntag in der Bezirksliga gegen den SV Kasing.