Offener Schlagabtausch mit besserem Ende für Olympiadorf Concordia II

Nach dem spielfreien Wochenende war unsere Dritte Mannschaft beim Tabellenführer SV Olympiadorf Concordia II zu Gast. Nach den deutlichen Pokalerfolgen wollte sich die Mannschaft von Spielertrainer Jakob Schlagintweit keinesfalls verstecken.


Die Heimmannschaft erwischte aber den besseren Start! Nach einem langen Ball überlupft Seyti Karasu den herausstürmenden Marco Müller zum 1-0 für die Reserve von Olympiadorf Concordia. Nord Lerchenau III fand in der 6. Minute die richtige Antwort auf den Rückstand! Spielertrainer Jakob Schlagintweit setzte Christian Agu mit einem langen Ball in Szene, sodass Agu nur noch einschieben musste. Nach dem Ausgleichstreffer wurde das Spiel ausgeglichener, wobei die Lerchenauer offensiv mehr Akzente setzen konnten. In der 18. Minute schlug Andreas Borris eine Ecke für die Gäste. Diese konnte kontrolliert geklärt werden wodurch die Gastgeber einen Konter einleiten konnten. Die 3 gegen 2 Überzahlsituation wurde von Concordia gut ausgespielt, wodurch Dimitrios Touramanidis das 2-1 erzielen konnte. Nach der erneuten Führung von Concordia flachte das Spiel etwas ab. In der 30. Minute dann ein Freistoß von der rechten Seite. Tobias Treffer brachte den Ball ins Zentrum zu Hans Gravenhorst dessen Kopfball knapp am Tor vorbeiging. Mit dem 2-1 gingen die Mannschaften dann in die Halbzeit!


Bis zur 56. Minute wurden Rafael Flock, Christian Agu und Jakob Schlagintweit durch Dominik Moll, Tobias Lippenberger und Silas Kempf ersetzt. Die Wechsel gaben dem Spielertrainer Jakob Schlagintweit recht. Silas Kempf spielte in der 60. Minute einen langen Ball auf Tobias Lippenberger, dieser verlängerte auf Hans Gravenhorst der den erneuten Ausgleich erzielte. In der 69. Minute dann eine Flanke von Seyti Karasu auf den 2. Pfosten, dort kam der Ball über Umwege zu Dimitrios Touramanidis der durch seinen zweiten Treffer das 3-2 erzielen konnte. Nord Lerchenau zeigte abermals ihre Comebackqualitäten! 3 Minuten nach dem 3-2 spielte Silas Kempf einen flachen Ball auf Hans Gravenhorst, der exzellent auf Tobias Lippenberger durchsteckte. Lippenberger schob den Ball eiskalt zum 3-3 ein. Jetzt blieben die Blau-Weißen am Drücker! In der 79. Minute dann eine Ecke von Andreas Borris, der Ball wurde zur Alexander Bardin geklärt dessen Fernschuss den SVN das erste mal in dieser Partie in Führung brachte. In den letzten 10 Minuten zog sich der SV Nord III zu weit zurück und beschränkte sich ausschließlich aufs verteidigen, es konnte kaum noch für Entlastung gesorgt werden! In der 87. Minute konnte ein langer Ball nicht geklärt werden und landete vor den Füßen von Nikos Karagiannis der für Concorida ausglich. In der 91. Minute dann das 5-4 für den SV Olympiadorf Concordia II ! Nach einem Angriff über links kam Nikos Karagiannis zum Abschluss, dessen Schuss konnte von Marco Müller abgewehrt werden, Seyti Karasu schaltete am schnellsten und schob ins leere Tor ein.


Ein gutes und faires Spiel in der C-Klasse 7 bei welchem sich die Hausherren mit 5:4 durchsetzten. Die Mannschaft zeigte eine gute Leistung und knüpfte an die Pokalspiele an! Nächste Woche steht das nächste Ligaspiel gegen den TSV Moosach Hartmannshofem IV an.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon