Nordler Zweite überzeugt auch gegen VFB

VfB München: Anton Weger, Andreas Stöhr, Maximilian Mante (86. Raul Nowak), Andreas Emberger, Wissem Jendoubi (86. Maik Brüsch), Alexander Thurmeier, Markus Kropf, Florian Robert, Tom Gehrke, Ruizhi Tang, Werner Rudolf (55. Lukas Vaja) - Trainer: Athanasios Catsigiannis SV Nord Lerchenau II: Andreas Michler, Tobias Lippenberger, Tobias Tins, Sascha Adam, Marcel Daniel (37. Hans Gravenhorst), Rene Hajdinjak, Tobias Treffer (54. Matthias Beck), Andreas Borris, Robin Kuntzsch, Bernhard Moch (74. Constantin Wrangel), Lazar Milicevic - Trainer: Dietmar Lippenberger - Trainer: Alexander Hagedorn Schiedsrichter: Andreas Lühr - Zuschauer: 45 Tore: 0:1 Tobias Lippenberger (24.), 0:2 Andreas Borris (66.), 0:3 Rene Hajdinjak (70.), 0:4 Tobias Lippenberger (72.)

Nach dem deutlichem Sieg gegen Hansa Neuhausen stand heute das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn VfB München an. Die Nordler kamen nach den letzten Erfolgen mit gestärkten Rücken an die Bauernfeindstraße.


Die Zweite kontrollierte von Anfang an die Partie. Durch lange Ballstafetten und einen kontrollierten Spielaufbau wurden die Hausherren beschäftigt. Die erste nennenswerte Chance hatte unser Stürmer Tobias Lippenberger, nach einem missglückten Abwehrversuch tauchte er frei vorm Tor auf, er konnte leider nicht die Führung erzielen. In der 24. Minute lief es dann besser, nach einer schwachen Ecke bekam Tobias Treffer nochmal die Chance zum flanken. Die Flanke kam butterweich auf den 2. Pfosten zu Tobias Lippenberger, der den Ball locker einköpfen konnte. Die Nordler blieben weiter am Ball und wollten die Führung ausbauen, sie schafften es aber nicht eine klare Chance zu kreieren. Mit dem 1-0 gingen die Mannschaften in die Pause. Die Jungs wollten direkt die Führung ausbauen um das Spiel so früh wie möglich zu entscheiden.


Unsere Zweite kam gut aus der Pause. In der 55. Minute dann direkt die erste Chance. Bernhard Moch setzte sich auf der rechten Seite gut durch. Der Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Kurz darauf dann ein Fernschuss von Lazar Milicevic den der Torhüter jedoch abwähren konnte. In der 66. Minute setzte sich Bernhard Moch abermals gegen seinen Gegner durch und dringt mit viel Geschwindigkeit in den Sechtzehner. Er wurde von seinem Gegenspieler durch ein Foul gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Andreas Borris souverän zum 2-0. Danach ging es Schlag auf Schlag. In der 70. Minute zeigte René Hajdinjak eine super Einzelleistung und erzielte das vorentscheidende 3-0. Schon 2 Minuten später spielte unser Kapitän Robin Kuntzsch einen schönen Ball in die Tiefe. Tobias Lippenberger erzielte souverän das 4-0. Innerhalb von 6 Minuten entschied unsere Zweite das Spiel. Sie drängten auf ein weiteres Tor. Es gab jedoch auf beiden Seiten keine erwähnenswerte Chance mehr.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon