Nord Lerchenau III überrollt SC Freimann!

Mit 4 Siegen in Folge verdiente sich die Schlagintweit-Elf das Topspiel gegen den Zweitplatzierten SC Freimann. Das Spiel musste aufgrund der Baumaßnahmen an der BSA auf Samstag 16:00 Uhr verlegt werden. Die Freimanner stehen auf dem 2. Tabellenplatz und haben ein Spiel mehr als der SV Nord, zudem trennen die beiden Mannschaften 4 Punkte. Durch einen Sieg würde man bis auf einen Punkt aufschließen und hätte es am Nachholspieltag in der eigenen Hand den 2. Tabellenplatz zu erobern.


Die Dritte unterstrich gleich zu Beginn ihre Ansprüche. Schon nach 4 Minuten überspielten die Nordler die rechte Seite, die flache Hereingabe von Patrick Daniel fand Bürkan Tuna, der freihstehend das 1-0 erzielte. Die Nordler blieben weiter aktiver, nach 12 Minuten spielte Nedim Halilovic einen traumhaften Flugball in den Lauf von Bürkan Tuna der eiskalt auf 2-0 erhöhte. In Folge der 2 Toreführung kam der SC etwas besser ins Spiel. Die Abschlüsse aus der Distanz schaute Marco Müller am Kasten vorbei. Die Nordler ließen im Laufe der 1. Halbzeit aber auch die ein oder andere Großchance liegen. Kurz vor der Halbzeit drehten die Hausherren nochmal auf! In der 41. Minute setzte Andreas Treffer den frisch 18 gewordenen Giuliano Rubenbauer in Szene, der souverän auf 3-0 stellte. Schon 60 Sekunden später dann ein Freistoß an der Mittellinie, Tuna führt den Freistoß schnell auf Rubenbauer aus, der das 4-0 erzielte. In der 45. Minute dann ein Schnittstellenball auf Patrick Daniel (5-0). In der selben Minute dann der Schlusspunkt der 1. Halbzeit. Nedim Halilovic spielt einen langen Ball auf Rubenbauer der durch das 6-0 in seinem 1. Herrenspiel innerhalb von 4 Minuten einen Hattrick erzielte – was ein Einstand!


Der SV Nord ging trotz einiger Chancen mehr als verdient mit der Führung in die Halbzeit, man dominierte den Gegner nach belieben und entschied das Spiel vor der Halbzeit innerhalb von 4 Minuten. Zur Halbzeit ersetzten Marcel Schaitl, Tobias Treffer, Mohamad Alali und Antonio Linardi folgende Spieler: Nedim Halilovic, Giuliano Rubenbauer, Bürkan Tuna und Robin Huiber.


Die Gäste versuchten durch eine härtere Gangart zurück in Spiel zu kommen. In der 57. Minute nahmen die Nordler den Freimannern dann aber die letzte Hoffnung nach einem Diagonalball von Kapitän Andreas Treffer tauchte Patrick Daniel frei vorm Tor auf und erzielte das 7-0. Danach bestand das Spiel auf beiden Seiten aus einem lockeren „Auslaufen“. In der 82. Minute bekamen die Gäste dann einen Elfmeter zugesprochen, den Ardian Simnica zum 1-7 verwandelte. 4 Minuten vor Schluss konnte Simnica durch einen Fernschuss noch auf 2-7 verkürzen.


Durch eine überragende Schlussoffensive in der 1. Halbzeit war das Spiel schon früh entschieden. Durch eine überragende Leistung schließt die Dritte zum SC Freimann und kann noch vor der Winterpause auf Platz 2 rücken wenn man seine „Hausaufgaben“ erledigt. Nächsten Freitag steht das schwere Auswärtsspiel beim SV Riedmoos III an. Anstoß bei Riedmoos ist um 19:00 Uhr, die Dritte freut sich wieder über Unterstützung!