Nord Lerchenau gewinnt durch Lucky Punch in Palzing!

Am gestrigen Mittwoch ging es in das schöne Palzing zum Nachholspiel. Nach 2 Siegen in Folge zeigt die Formkurve wieder nach oben. Doch auch der SVA trumpfe zuletzt bei den Siegen gegen Rohrbach und Eching auf. Beide Mannschaften haben die drei Punkte bitter nötig, Palzing möchten an den rettenden Tabellenplatz aufschließen, der SVN möchte sich davon weiter distanzieren.


Die erste Chance hatten dann gleich die Nordler! Das Spiel wurde auf Edin Smajlovic verlagert, die flache Hereingabe in den Rücken der Abwehr findet Lazar Cavnic, dessen Schuss knapp über das Tor geht. Nach 10 Minuten dann die Grün Weißen, der Ball landet im Zentrum, der Schuss geht jedoch Richtung Eckfahne. Die Nordler haben mehr Ballbesitz, taten sich jedoch schwer gegen die tief stehenden Hausherren. Durch Kontersituationen kamen die Palzinger jedoch zu Torchancen. Nach 27 Minuten dann die gefährlichste Chance des Spiels. Eine Hereingabe wird von Ilgar Can geblockt, von Cans Knie geht der Ball an den Pfosten. Mathias Angermeir reagiert schnell und kann den Ball vor dem Stürmer aufnehmen. Palzing hatte weiterhin weniger den Ball, aber die besseren Chancen! In der 37. schalteten die Gastgeber nach einem Ballverlust wieder mal um, der Schuss aus zentraler Lage ging knapp am SVN Tor vorbei. 6 Minuten vorm Pausentee dann die Führung für die Hausherren. Ein missglückter Klärungsversuch von Korbinian Hafner landet beim Palzinger Stürmer, dieser scheitert an Angermeir, doch der Abpraller landet bei Benedikt Reiter, der zum 1-0 für Palzing einschob. Kurz vor der Pause kamen die Lerchenauer wieder zu Chancen! In der 43. findet eine Flanke von Martin Angermeir unseren Mittelstürmer Karl-Heinz Lappe, der den Ball annimmt, fest macht und wuchtig an den Innenpfosten setzt - Pech für die Nordler. In der Nachspielzeit findet eine Flanke von Cavnic den Co-Spielertrainer Peter Zeussel, dessen Kopfball zu zentral war.


Viel Ballbesitz, kaum Chancen und eine von der Chancenbetrachtung her nicht unverdiente Führung für den SVA! In der 2. Halbzeit galt es mehr aus den Ballbesitzanteilen zu machen und mögliche Konter der Hausherren besser abzusichern.


Die erste Chance hatten dann auch gleich die Gäste! Eine Flanke von Lappe findet Cavnic, dessen Kopfball geblockt wird und Zeussel vor die Füße fällt. Sein Schuss geht jedoch in den Palzinger Nachthimmel. Danach kontrollierte der SVN weiter, hatte aber mit dem Rasenplatz zu kämpfen. Trotzdem stand man Defensiv kompakt und man war offensiv bemüht! Coach Michael Westermair griff erstmals nach einer Stunde ein. Arbnor Segashi und Stephan Hagleitner ersetzten Korbinian Hafner und Sebastian Bittner. Nach 80 Minuten dann die Erlösung! Der eingewechselte Segashi verlagerte das Spiel sensationell per Flugball auf die rechte Seite. Die Flanke von Karl-Heinz Lappe fand Peter Zeussel der zum verdienten Ausgleich einnickte! Danach drückte der SVN weiter! In der 93. Minute führte Satuk Can einen Freistoß schnell aus, Arbnor Segashi verlagerte wie schon beim Ausgleichstreffer das Spiel auf die rechte Außenbahn. Der Ball kommt über Umwege zu Cavnic, welcher trocken das 2-1 für die Nordler erzielte. Nach dem Jubelausbruch und der gelben Karte wegen Trikot ausziehen beendete der souveräne Johannes Wagner das Spiel.


Ein insgesamt betrachtet verdienter Sieg für die Münchner, welche sich in der zweiten Halbzeit wesentlich besser präsentieren als im 1. Durchgang. Zudem fahren wir wichtige Punkte ein. Am Sonntag geht's weiter beim Kellerkind aus Kasing!