Hochverdienter Dreier gegen Schleißheim!

Nachdem wieder ein spielfreies Wochenende vergangen ist kam der MSV Schleißheim an die Ebereschenstraße. Nach einem durchwachsenen Saisonstart wollten die Nordler zurück in die Erfolgsspur. Der MSV hat aus 5 Spielen einen Punkt geholt, wodurch der SVN leicht favorisiert in das Spiel ging.


Die Blau-Weißen wurden ihrer Favoritenrolle gleich gerecht! Nach 13 Minuten spielte Marcel Schaitl auf Robin Bichelmeier, der den Ball in den Sechtzehner zu Andreas Treffer legt, welcher eiskalt die frühe 1-0 Führung erzielte. Schon 2 Minuten später kamen die Gäste über rechts nach einem Ball ins Zentrum konnte Ronny Priem den Ball am Elfmeterpunkt frei annehmen, Marco Müller konnte den Schuss jedoch parieren und hielt somit die Nordler Führung fest. Die Nordler kontrollierten aber weiter die Partie. Spielertrainer Jakob Schlagintweit spielte nach 22 Minuten einen Diagonalball auf Aydin Ganic, dessen Schuss knapp vorbei ging. 10 Minuten vor der Halbzeit kamen die Lerchenauer wieder über links! Kapitän Andreas Treffer setzte sich im Dribbling gegen 3 Mann durch und bediente Marcel Schaitl der freistehend auf 2-0 erhöhte. In der Nachspielzeit dann das 3-0! Ajdin Ganic legt auf Andreas Treffer, welcher aus 20 Metern mit seinem schwächeren linken Fuß einnetzte.


Eiskalte Nordler führen deutlich weil sie ihre Chancen eiskalt nutzten! Die Marschroute für die zweite Halbzeit war es das Spiel souverän zu Ende zu spielen.


Den Nordlern gelang wieder ein Traumstart, schon nach 6 Minuten spielte Marcel Schaitl auf Tayfun Temir der den Ball ins lange Eck zum 4-0 spitzelt. 5 Minuten nach dem 4-0 taucht Ronny Priem frei vor dem Tor auf und wird von Marco Müller von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Simon Schneider zum 1-4 Anschlusstreffer. Nach dem Strafstoß wurden die Gäste stärker. In der 67. Minute konterten dann die Lerchenauer, Andreas Treffer wird im Sechtzehner gefoult, den fälligen Strafstoß schoss Robin Bichelmeier leider an die Latte - bitter. In der 83. Minute dann ein weiterer Treffer der Gäste. Ein Freistoß an der Mittellinie wurde schnell ausgeführt und fand wieder Schneider, der den eingewechselten Andreas Vorsilka per Kopf überwinden konnte. Weitere Offensivbemühungen der Gäste blieben jedoch aus. In der 90. Minute bekam Ajdin Ganic wegen Meckern noch die Gelb-Rote Karte, somit freute sich nicht nur das Punktekonto sondern auch die Mannschaftskasse nach dem Spiel.


Letztendlich ein ungefährdeter Heimsieg unserer 3. Mannschaft. Trotzdem kassierte man 2 vermeidbare Gegentore. Nächste Woche ist schon wieder spielfrei bevor die Reserve des VfB München zu Gast ist.