Deutlicher Sieg für den SV Nord am letzten Spieltag

Der letzte Spieltag stand auch in der Kreisliga an. An der Ebereschenstraße war der TSV Markt Indersdorf zu Gast. Für die Gäste stand schon fest, dass sie in der Relegation spielen müssen.


Wegen der anstehenden Relegationsspiele merkte man, dass die Indersdorfer mit angezogener Handbremse spielten. Das machte es den Nordlern leichter. Es dauerte trotzdem bis zur 27. Minute. Der SVN spielte Stefan Dehoff auf der linken Seite frei, dieser fand den freihstenden Peter Zeussel, der mit seinem 18. Saisontor das 1-0 erzielte. Schon 2 Minuten später kam Stefan Dehoff frei zum Schuss und erzielte das 2-0. Mit dem komfortabelen Vorsprung gingen die Mannschaften dann in die Halbzeit.


Die Spieler der Ersten Mannschaft wollten sich mit einem guten Spiel in die Sommerpause verabschieden, deshalb blieben sie weiter fokussiert.


In der 54. Minute wurde Tobias Lippenberger für Mathias Angermeir eingewechselt. 4 Minuten später spielte Stefan Lippenberger einen schönen Ball auf den einlaufenden Kapitän Martin Angermeir, der souverän auf 3-0 erhöhte. Danach wurde das Spiel etwas ruhiger. In der 81. Minute dann ein Fernschuss von Markt Indersdorf. Tobias Lippenberger konnte den Ball stark an die Latte wehren, von dieser kam der Ball zu Sebastian Bauer der auf 3-1 verkürzt. Den Schlusspunkt setzte Alexander Kirmeyer. Nach einem Steilpass von Michael Dehoff setzte Kirmeyer den Ball wuchtig ins kurze Eck und stellte dadurch den alten 3 Toreabstand wieder her.


Mit einem souveränen 4-1 beendet unsere Erste die Saison. Die Mannschaft und das Trainerteam bedankt sich bei allen Fans die sich die Spiele angeschaut haben.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon