Der verlorene Sohn kehrt zurück!

Aktualisiert: 22. Aug 2019

Bom Dia Alex , möchtest du dich bitte einmal bei allen Nordlern vorstellen?


Bom Dia! Einen richtigen Spitznamen habe ich nicht. Die meisten nennen mich "Alex", ab und zu werde ich aber auch "de Luca", das ist der Nachname meiner brasilianischen Familie, oder "Rösler" genannt. Zu meinen Hobbies zählt natürlich Fußballspielen. Außerdem bin ich viel mit meinen Freunden unterwegs und gehe ins Fitness. Mit Fußball angefangen habe ich hier beim SV Nord in der F-Jugend. In der B- und A-Jugend habe ich dann insgesamt vier Jahre beim TSV Milbertshofen gespielt. Im Anschluss daran bin ich wieder zum SV Nord zurückgekehrt und habe hier ca. 4 Jahre gespielt, bis ich vor 1,5 Jahren zum Herakles SV gewechselt bin. Und ja, jetzt bin ich wieder zuhause beim SV Nord!


Viele von uns erinnern sich noch an dich. Du bist vor 1,5 Jahren von uns zum SV Herakles in die Bezirksliga gewechselt.

Nun kehrt der verlorene Sohn wieder zum SV Nord zurück.

Wie kam es dazu und wieso hast du dich letztendlich dazu entschlossen wieder zum SV Nord zu kommen?


Dadurch, dass ich mich immer sehr gut mit meinen Mannschaftskollegen und den Betreuern vom SV Nord verstanden habe, ist der Kontakt zum Verein eigentlich nie abgebrochen. Nachdem mich dann gegen Ende der vergangenen Saison unser sportlicher Leiter Felix Kirmeyer und unser Trainer Michi Westermair kontaktiert hatten, kam es zu mehreren Gesprächen. In diesen Gesprächen wurde mir ein sehr überzeugendes Konzept vorgestellt. Außerdem freue ich mich darauf, wieder mit meinen alten Freunden und Mannschaftskollegen auf dem Platz stehen zu dürfen.


Wir sind nun mitten in der Vorbereitung. Was gefällt dir im Verein und in der Mannschaft bis dato besonders gut?


Mir gefällt besonders der Zusammenhalt in der Mannschaft auf und neben dem Platz sehr gut, weil sich hier jeder für jeden einsetzt. Das betrifft sowohl das Trainer- und Betreuerteam, als auch die Spieler. Außerdem haben wir auch sportlich eine starke Mannschaft und im Training geht es richtig zur Sache.


Auf was freust du dich am meisten wenn du an die nächste Saison denkst?


Wenn ich an die uns bevorstehende Saison denke, freue ich mich auf eine sehr starke Kreisliga und spannende Spiele. Nicht zuletzt freue ich mich natürlich darauf, wie schon gesagt, wieder mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen und für unsere Ziele zu kämpfen!

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon